Frühblüher Pflanz-Aktion auf der Streuobstwiese

3.10.2019 - Forstinning

Den Tag der deutschen Einheit nutzte der Bund Naturschutz und der Imkerverein Forstinning um auf der Streuobstwiese des Bund Naturschutz gemeinsam Frühblüher für die Natur, die Bienen und „fürs Auge“ zu pflanzen.
Der Imkerverein und der Bund Naturschutz arbeiten seit Jahren auf diesem Grundstück eng zusammen, das sich zu einem zentralen Ort entwickelt hat, wo man Natur erleben kann. So wurde der Lehrbienenstand direkt neben die Streuobstwiese des Bund Naturschutzes gebaut. An dem Lehrbienenstand fand dieses Jahr, wie die letzten Jahre auch, das Sommerfest der Bund Naturschutz Kreisgruppe statt.


Hierbei entstand die Idee, dass die beiden Vereine zusammen im Herbst Frühblüher auf der Streuobstwiese ansähen könnten. Gesagt getan fuhren Niklas Passauer (BN) und Richard Hörl (Imkerverein) im September zum Einkaufen. Und da hierbei einige Kilo zusammen kamen, wurden die Mitglieder von beiden Vereinen zur Mithilfe eingeladen. So trafen sich die Naturfreunde „bewaffnet“ mit Schaufel und Schäufelchen, um für die Bienen und die zahlreichen Spaziergänger die Wiese blütenreicher zu gestalten.


So wurden bei der Pflanzaktion über 2500 Blumenzwiebeln gesetzt. Davon alleine ca. 2000 Krokusse (vier verschiedene Variationen der heimischen Sorte und Elfenkrokus). Der Rest waren Schneeglöckchen, Milchstern, Blaustern, Wildtulpe, Sylvestris und Kugellauch. Alle diese Arten spenden reichlich Pollen und bieten ab dem zeitigen Frühjahr Nahrung für viele Bienenarten und andere Insekten, bis dann im Mai die Obstbäume zu blühen beginnen. Mit etwas Glück werden diese Arten mit der Zeit verwildern und so Jahr für Jahr mehr wertvolle Blüten hervorbringen.
Nach getaner Arbeit gab‘s noch eine gemeinsame Brotzeit.

 

Das Foto wurde freundlicherweise von der Ortsgruppe Forstinning des BUND NATURSCHUTZ in Bayern E.V. bereitsgestellt.

 


Volksbegehren Artenvielfalt erfolgreich!

Hier gehts zur Website der Initiatoren: https://volksbegehren-artenvielfalt.de/


10.01.2019 - Termine für 2019 veröffentlicht

Liebe Imkerinnen und Imker, hier findet ihr die Termine des Bienenzüchtervereins Forstinning für das Jahr 2019!


Fotos von der Feier zum 100jährigen
Bestehen des Bienenzuchtvereins Forstinning

Hier finden Sie nun einige Fotos von der 100-Jahr Feier des Bienenzuchtvereins Forstinning am 05.08.2017

Zu den Fotos: (100 Jahre Bienenzuchtverein)

Fotos Copyright Carl Teine.


100 Jahre Bienenzuchtverein Forstinning

(gegründet 1917)

Wir feiern unseren Geburtstag am Samstag, 05.08.2017 ab 11 Uhr

Bei schlechtem Wetter findet die Feier 1 Woche später statt.

Wo: Am Lehrbienenstand Forstinning, nähe Waldfriedhof, Zufahrt durch die Sonnengasse.
Parkmöglichkeit am Waldfriedhof und Lehrbienenstand.

  • Essen vom Grill
  • Grußwort der Honigkönigin Sabrina I.
  • Vorführung / Besichtigung von Zuch und Haltungsformen der Bienen
  • Verkauf von Bienenprodukten
  • Bienenwachskerzen-Gießen für Kinder
  • Kaffee und Kuchen

Auch interessierte Nicht-Imker sind herzlich willkommen.

 


23.04.2017

Im Forstinninger "Erzählstüberl" erzählen interessante Persönlichkeiten aus ihrem Leben und machen damit Lebenserinnerungen lebendig und anschaulich.

Das Gesprächsformat wurde vom "Mach mit"-Verein initiiert und ist bereits zu einer festen Institution des Forstinninger Lebens geworden.
Bereits zum 9. Mal fand diese beliebte Veranstaltung nun schon statt. Am Sonntag, 23. April, sprach Klaus Hammer mit Richard Hörl.

Zum Artikel:

http://www.wochenanzeiger.de/article/189639.html


01.04.2017 - Kunstwerk am Naturpfad Forstinning

Am heutigen Samstag wurde die Steinskulptur "Honung 2004" des Bildhauers Hubert Maier (Website: www.maier-bildhauer.com)am Lehrbienenstand am Rande des Naturpfads aufgestellt.

Die Skulptur besteht aus Granit. Fotos © Carl Teine.

 


20.02.2017 - Neue Website

Herzlich willkommen auf der neuen Website des Naturpfads Forstinning. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen alle bisherigen Inhalte der Website und natürlich aktuelle Informationen und Neuigkeiten übersichtlich bereitstellen.

 


 

27.10.2015 - Verleihung des "Grünen Engels" für Richard Hörl

  

Frau Ulrike Scharf MdL. - Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz – hat am 27.10.2015 Herrn Richard Hörl
für sein Ehrenamt in der Naturpflege mit dem "Grünen Engel" ausgezeichnet. Aus Anlass des "Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit 2011" wurde erstmalig die Auszeichnung "Grüner Engel " vergeben. Die Auszeichnung besteht aus einer Urkunde und einer Ehrennadel.

Die spezielle Ehrung erfolgt für vorbildliche Leistungen und langjähriges, nachhaltiges, ehrenamtliches Engagement im
Umweltbereich, wie zum Beispiel:

  • Mitwirkung bei Artenschutzkartierungen,
  • Erfassung und Erstellung der Roten Listen und Atlanten,
  • Artenhilfs-, Schutz- und Pflegemaßnahmen,
  • Tätigkeiten in der Naturschutzwacht und in Naturschutzbeiräten,
  • oder Durchführung von naturkundlichen Führungen.

Die Laudatio von Frau Ulrike Scharf:
Mit beherztem und kompetentem Einsatz hat er in über 10 Jahren einen Naturlehrpfad in Forstinning geplant und mit dem Einsatz
privater Geldmittel verwirklicht.

An den über 20 Stationen gibt es unter anderem ein Informationshaus, das Wissenswertes über Flora und Fauna des Waldes zeigt,
einen Fledermausturm, Lehrbienenstand und Insektenbiotop. Der "Ort der Besinnung zum Thema Klimaveränderung" rundet die
Bandbreite der Themenvielfalt des Naturlehrpfades beeindruckend ab.

Darüber hinaus engagiert er sich als langjähriger Vorsitzender im Kreisverband der Bienenzüchter München-Ebersberg e.V. und
des Bienenzüchtervereins Forstinning.